Avast Antivirus 2019 Kompatibilitätsprobleme & Probleme mit Windows 10

Offiziell ist Avast Antivirus 2018 sowohl mit Windows 10 als auch mit Windows 8 und Windows 8.1 kompatibel. Einige Benutzer haben jedoch möglicherweise Probleme mit der Ausführung von Avast auf dem neuesten Windows. Dieser Artikel behandelt die bekanntesten, sowie Lösungen für deren Behebung.

Bisher deckt dieser Artikel drei Themen ab

BSOD nach Jubiläumsupdate
Cortana-Menü kritischer Fehler
Avast SecureDNS kann nicht ausgeführt werden.
Der allgemeine Ratschlag, Kompatibilitätsprobleme zwischen Windows und Avast Antivirus zu vermeiden, lautet, beide auf dem neuesten Stand zu halten. Stellen Sie sicher, dass Sie die neueste verfügbare Avast-Version verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel über die Aktualisierung von Avast.

Problem #1 – BSOD nach der Installation des Jubiläumsupdates
Das Hauptproblem, von dem viele Avast-Nutzer betroffen waren, verursachte einen BSOD (Blue Screen of Death), nachdem sie das letzte Windows 10 Anniversary Update installiert hatten. Ursache des Problems war die Inkompatibilität zwischen einem der Avast Treiber (aswvmm.sys) und der Intel CPU aus der Skylake Familie. Avast hat das Problem jedoch umgehend erkannt und ein Notfallprogramm-Update veröffentlicht, das das Problem behebt.

Lösung #1.1 – Aktualisieren Sie Ihren Avast, bevor Sie das Jubiläumsupdate installieren.
Da das Problem offiziell von Avast behoben wurde, müssen Sie nur sicherstellen, dass Sie die neueste kompatible Version verwenden.

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Avast auf die neueste Programmversion aktualisiert wurde, indem Sie auf Einstellungen “ Update “ PROGRAMM “ klicken Sie auf ‚Update‘. Weitere Informationen zum Programmupdate finden Sie in unserem Leitfaden „How to Update Your Avast Antivirus 2018″.
Laden Sie das Windows 10 Jubiläums-Update von https://support.microsoft.com/en-us/help/12387/windows-10-update-history herunter “ klicken Sie auf’Jetzt das Jubiläums-Update herunterladen‘.
Starten Sie die Download-Datei’Windows10Upgrade28084.exe‘ und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation abzuschließen.
Installation des Windows 10 Jahrestags-Updates

Installation des Windows 10 Jahrestags-Updates

Lösung #1.2 – Rückerstattung Ihres Avastes vor der Installation des Jubiläumsupdates
Eine weitere Möglichkeit, die neueste Version von Avast zu erhalten, ist die Reparatur der aktuellen Version. Eine Internetverbindung ist natürlich erforderlich.

Reparieren Sie Ihren Avast, indem Sie zu Programme und Funktionen gehen “ wählen Sie Avast “ Deinstallieren/Ändern “ Reparieren
Sobald der Reparaturprozess von Avast abgeschlossen ist, starten Sie Ihren Computer neu.
Laden Sie das Windows 10 Jubiläums-Update von https://support.microsoft.com/en-us/help/12387/windows-10-update-history herunter “ klicken Sie auf’Jetzt das Jubiläums-Update herunterladen‘.
Starten Sie die Download-Datei’Windows10Upgrade28084.exe‘ und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation abzuschließen.
Problem #2 – Kritischer Fehler: Startmenü und Cortana funktionieren nicht.
Dies ist wahrscheinlich das beliebteste Problem unter Windows 10. Es sperrt im Grunde genommen das Startmenü und Cortana, so dass man sie überhaupt nicht benutzen kann, was wirklich schmerzhaft ist.

Obwohl viele Tech-Typen sagen, dass es von Avast oder einem anderen Antivirus verursacht wird, ist es nicht wahr. Dieses Problem wird ausschließlich von Microsoft und einem Fehler in Windows 10 verursacht.

startmenü-und-cortana-kunstbearbeitung

Stellen Sie einfach sicher, dass Sie die neueste Version von Avast verwenden, bevor Sie eine der folgenden Lösungen ausprobieren.

Lösung #2.1 – Booten in den abgesicherten Modus von Windows
Wenn Sie Glück haben, müssen Sie nur in den abgesicherten Modus von Windows starten und dann in den regulären Modus zurückkehren. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie es machen sollen, befolgen Sie die folgenden Anweisungen:

Öffnen Sie das Dialogfeld Windows Run, indem Sie gleichzeitig die Windows-Taste auf Ihrer Tastatur und’R‘ drücken.
Geben Sie ‚msconfig‘ in das Windows Run-Dialogfeld ein und bestätigen Sie die Eingabe.
Das Dialogfeld Systemkonfiguration wird geöffnet. Gehen Sie zu’Boot‘ und aktivieren Sie die Option’Safe boot‘.
Bestätigen und starten Sie Ihren Computer neu.
Sobald Sie sich im abgesicherten Modus befinden, starten Sie einfach wieder in den regulären Modus zurück und der kritische Fehler mit Startmenü und Cortana sollte beseitigt sein.
Alternativ können Sie mit dem erweiterten Start in den abgesicherten Modus booten:

Gehen Sie im Windows-Startmenü auf Power, halten Sie die Taste „Shift“ gedrückt und klicken Sie auf „Restart“. Dies funktioniert auch im Anmeldefenster.
Ihr Computer sollte neu gestartet werden und Wiederherstellungsoptionen anzeigen. Gehen Sie zu’Fehlerbehebung‘ „‚Erweiterte Optionen‘ “ ‚Starteinstellungen‘ “ ‚Neustart‘.
Windows wird neu gestartet und die Startup-Einstellungen sollten angezeigt werden. Wählen Sie den abgesicherten Modus, indem Sie die Taste F4 auf Ihrer Tastatur drücken.
Sobald Sie sich im abgesicherten Modus befinden, starten Sie einfach wieder in den regulären Modus zurück und der kritische Fehler mit Startmenü und Cortana sollte beseitigt sein.
Lösung #2.2 – Neues Benutzerkonto zu Windows hinzufügen
Eine weitere Lösung, die einigen Benutzern geholfen hat, ist die Erstellung eines neuen lokalen Benutzerkontos unter Windows. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie es machen sollen, befolgen Sie die folgenden Anweisungen:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startmenüsymbol und wählen Sie „Eingabeaufforderung (Admin)“.
Geben Sie ’net user[username][password] /add‘ ein, wobei username und password der Name und das Passwort des neuen Kontos sind. Zum Beispiel’net user Paul P4ssw0rd! /add“ hinzufügen
Alternativ können Sie über die Systemsteuerung einen neuen Benutzer anlegen:

Öffnen Sie das Dialogfeld Windows Run, indem Sie gleichzeitig die Windows-Taste auf Ihrer Tastatur und’R‘ drücken.
Geben Sie’control userpasswords2′ in Windows Run dialo ein.